Unterstützerinnen

Kathrin Schmidt

Schriftstellerin

Foto: Wolfgang Gebhardt

Auch wenn das eine vom anderen wohl nicht zu trennen sein wird: Ich möchte lieber für als gegen etwas aufstehen. Das mag der Erfahrung geschuldet sein, dass Fokussierung auf einen ausgemachten Gegner oft genug die Ursache der Auseinandersetzung in den Hintergrund treten lässt. Dass wir miteinander in Verantwortung für uns selbst aufstehen, ist zwar ein zartes Pflänzchen, heißt aber Hoffnung.

zurück zur Übersicht