Pol.is

Liebe User, wir haben unsere erste digitale Debatte geschlossen. Es war ein großartiger Test. Vielen Dank für eure Teilnahme. Wir sind völlig überwältigt, wie viele Menschen mitgemacht haben. Unglaublich!

Einen ausführlichen schriftlichen Bericht (English) findest hier.

Häufig gestellte Fragen

Das sind so viele Statements – muss ich wirklich über alle abstimmen?

Auf gar keinen Fall. Mach’ so viele wie du magst! Wenn du die Visualisierung unten sehen möchtest, müssen mindestens sieben Statements bewertet werden. Das Programm ist so gestrickt, dass die Wichtigsten und auch die noch am wenigsten bewerteten ganz an den Anfang kommen.

Es sind natürlich echt viele Statements, aber wir möchten auch nicht zu stark aussortieren um wirklich alle Meinungen und auch Vorschläge zu berücksichtigen.

Was sehe ich eigentlich in der Darstellung unter der Debatte?

Dort siehst du ein Fadenkreuz und vermutlich mehrere graue Felder, in denen Köpfe umherschwirren, und ein kleines Kästchen mit einem Buchstaben und einer Zahl. Diese grauen Felder symbolisieren Meinungsgruppen. Das bedeutet, dass Menschen, die dieser Gruppe zugehörig sind, sich in bestimmten Statements sehr einig waren.

Wenn du teilgenommen hast, siehst du einen Kreis, der blau umrandet ist in den grauen Feldern. Das bist du! So kannst du sehen, zu welcher Gruppe du gehörst. Und wenn du Facebook oder Twitter verbindest, siehst du jetzt auch die Gesichter von deinen Freunden in der Meinungskarte - und kannst schauen, ob ihr euch da einig seid!

Wenn du unter der Visualisierung auf eine Gruppe klickst, kannst du sehen, welche Statements das waren. Und wenn du auf die Statements klickst, kannst du sie dir durchlesen. Beim Klicken auf die Statements kommen übrigens immer noch kleine grün-rot-graue Balken an den Rand der grauen Felder. Diese zeigen dir, wie das Verhältnis von zugestimmt (grün), abgelehnt (rot) oder übersprungen (weiß) ist.

Außerdem kannst du auch auf „Mehrheitsmeinung“ drücken. Nun siehst du die Statements, auf die sich alle Gruppen zu mehr als 55% einigen konnten. Das könnten Kompromisse sein, die die Gesellschaft wieder einigen. Spannend, oder?

Warum hat aufstehen diese Diskussion ins Leben gerufen?

Wir wollen nicht den Fehler machen, den Politiker und Parteien in Deutschland so häufig machen: Einfach anzunehmen, dass wir am besten wüssten, was den Menschen in Deutschland fehlt. Außerdem wollen wir nicht annehmen, dass auch nur wir die Weisheit mit Löffeln gegessen haben. Wir brauchen eure Hilfe - und schätzen eure Meinungen und Ratschläge. Deshalb gibt es diese Umfrage

Wer hat diese Plattform entwickelt?

Pol.is ist ein Tech-Unternehmen aus den USA, dessen Mission es ist, Menschen dabei zu helfen, einander zu verstehen. Mit künstlicher Intelligenz/maschinellem Lernen hilft die Software Mehrheitsmeinungen und Kompromisse zu finden. Das klappt in einigen Ländern schon sehr gut: Die Regierungen von Taiwan, Kanada, Singapur und Neuseeland nutzen die Software bereits!

Wo kann ich andere Projekte sehen, die diese Art von Umfragen nutzen?

In Deutschland wird diese Form der Umfrage, unseres Wissens nach, noch nicht eingesetzt. Es gibt aber schon tolle Erfolgsgeschichten aus Kanada, Singapur und Taiwan. Dort hat sogar schon die Regierung verstanden, dass das Volk viel schlauer ist, als einzelne Politiker und nutzt diese Umfragemethode, um Kompromisse und Lösungen für kontroverse Diskussionen zu finden. Hier die Websites in Landessprache: http://talkto.tw/ und https://www.canada.ca/en/canadian-heritage/programs/visual-arts-community.html

Kann ich die Ergebnisse auch sehen?

Na klar! Sobald du abgestimmt hast, kannst du unter der Umfrage direkt die Ergebnisse sehen - in Echtzeit! Du kannst sehen, welche Meinungsgruppen es gibt und was diese Gruppen vereint. Und hoffentlich auch, was alle vereint! Klick dich einfach durch - es ist echt spannend!

Falls du es von deinem mobilen Endgerät nicht sehen kannst, update doch bitte deine Software. Dann sollte es klappen!

Wie werden die Ergebnisse genutzt? Was macht ihr mit den Informationen?

Wir nutzen die Ergebnisse um unseren Einsatz und unsere Politik auf das abzustimmen, was ihr wirklich wollt! Es gibt für uns keine Ausflüchte oder einfachen Wege mehr - ihr gebt uns eine Marschrichtung und der wollen wir folgen!

Warum finde ich mein Statement nicht in der Liste?

Da kann es drei Möglichkeiten geben: Entweder wir hatten noch keine Zeit, das Statement zu prüfen. Das sollte im Idealfall nie länger als eine Stunde dauern, aber je nach Ansturm kommen wir eventuell nicht nach. Vielleicht gibt es aber auch schon ein Statement, das deinem zu sehr ähnelt. Dann wird es nicht veröffentlicht. Oder wir waren mit der Ausdrucksform nicht einverstanden: Hassrede und Hetze werden bei aufstehen kein Forum finden.

Wie schreibe ich Statements?

Schreib’ sie einfach in das Kommentarfeld - entweder anonym oder verknüpft mit deinem Social Media-Account. Bitte achte darauf, dass du nicht noch einmal ein Statement hinzufügst, dass so ähnlich schon dabei ist, und bitte versuch nur eine Idee pro Statement zu schreiben. Die anderen Nutzer müssen ja darüber abstimmen und vielleicht würden sie dir im ersten Teil zustimmen, aber im zweiten Teil nicht und dann wird es gar nicht mehr gelesen.

Sobald du dein Statement abgeschickt hast überprüft unser Team es auf Verständlichkeit, Dopplungen und Hassrede und fügt es zu den Statements hinzu. Ab dem Zeitpunkt können alle anderen Teilnehmer über dein Statement abstimmen - und vielleicht ist dein Vorschlag ja die Lösung, die alle vereint!

Wie kann ich teilnehmen?

Es gibt ganz verschiedene Arten an dieser Diskussion teilzunehmen. Erst einmal kannst du überlegen, ob du Anonym teilnehmen möchtest oder ob du gerne die Umfrage mit deinen Facebook- oder Twitter-Account verknüpfen möchtest. So könntest du sehen, wie deine Freunde abgestimmt haben und deine Freunde könnten das bei dir sehen. Auf deiner Facebook-Pinnwand sieht man jedoch nichts - wir würden nie ohne deine Erlaubnis etwas posten!

Außerdem kannst Du entscheiden, ob du einfach den Statements von uns und anderen Teilnehmern zustimmen oder sie ablehnen und uns damit ein genaueres Meinungsbild in der Gesellschaft ermöglichen möchtest. Oder, ob du sogar zusätzlich auch eigene Statements veröffentlichen möchtest.